Contents[Hide]

Tauchen und Schnorcheln

Die Unterwasserwelt  hat etwas spezielles und faszinierendes an sich und ist in tropischen Klimaten für viele Touristen ein Ort für Lieblingsaktivitäten, wie Schnorcheln und Tauchen. Wir können diese exotische Welt auf verschiedene Weise kennen lernen, ob nun mit oder ohne Tauchtank. Als Taucher können Sie frei mit tropischen Fischschwärmen  schwimmen, oder die atemberaubenden Felsformationen im Gletschersee bewundern. Ob Sie ein leidenschaftlicher Schnorchler sind, oder ein fortgeschrittener Taucher, in diesem Ratgeber finden Sie wichtigen Infos und beliebte Produkte, die Sie sich ansehen sollten, bevor Sie ins kühle Nass abtauchen.

Schnorcheln

Um ein Schnorchler zu werden, brauchen Sie nicht mehr als ungefähr 25 Euro für Materialien . Gehen Sie auf Nummer sicher und planen Sie Ihr erstes Abenteuer ausführlich. Sollen Sie das erste Mal schnorcheln, dann sollen Sie mit einem Trainer oder in einer Gruppe abtauchen, da zum Beispiel im ruhigen Meereswasser starke Unterwasserströmungen zum Verhängnis werden können. Weitere Schnorcheltipps auf einen Blick:

  • Lernen Sie die Basics. Bevor Sie ins Wasser springen, lernen Sie mit dem Schnorchel und der Tauchmaske umzugehen, damit Sie sich unter Wasser nicht verschlucken.
  • Kaufen Sie die passende Ausrüstung. Ihr Schnorchelausrüstung sollte gut sitzen, damit kein Wasser durch sickert. Sollten Sie mit Kindern schnorcheln gehen, dann kaufen Sie am besten Flossen  und Masken in extra Kindergrößen.
  • Gucken, aber nichts anfassen! Sogar die kleinste Berührung kann das Wildleben zerstören. Füttern Sie keine Fische, weil die dann von den Menschen abhängig werden und Ihr Geschick, Futter zu jagen auf Dauer verlieren können.
  • Seien Sie Vorsichtig. Sie sollten immer Ihre Umgebung im Auge haben, damit Sie nicht aus Versehen eine brennende Qualle oder eine Feuerkoralle streifen. Entfernen Sie auch jeglichen Schmuck, da glänzende Dinge Barrakudas und Haifische anzieht können.
  • Planen Sie Ihren Trip. Wählen Sie zum schnorcheln ruhiges Wasser, damit der Schlamm nicht durch Wellen aufgewühlt wird. Schönes sonniges Wetter ist von Vorteil, da die Unterwasserwelt von den Sonnenstrahlen erleuchtet wird. Informieren Sie sich immer über die Strömungen vor Ort. Je nach Situation, sollten Sie eine Schwimmweste tragen.

Schnorchel Zubehör

Die Taucherbrille  ist das wichtigste Element im Schnorchelset. Diese Brille erlaubt Ihnen die Schönheit der Unterwasserwelt zu entdecken.

Lernen Sie die Unterschiede der verschiedenen Modelle in unserem Schnorchel Ratgeber.

Die Flossen  helfen einem unbeschwert durch das Wasser zu manövrieren.

Ein Sonnenschutz sollte gut (vor allem auf dem Rücken und der Rückseite der Beine) aufgetragen werden.

Schwimmwesten  sind vor allem für Anfänger empfehlenswert und sollten nicht unterschätzt werden.

Tauchen

Scuba Diving oder Tauchen  kann in verschiedenen Formen ausgeführt werden. Viele Taucher tauchen gerne nach tropischen Fischen, Schiffswracks oder Haien, andere mögen es kühler und erforschen alpine Gletscherseen und Flüsse am liebsten. Die Grundlagen sind jedoch bei beiden Formen die Selben.

  • Ihr Limit respektieren. Jeder Taucher sollte sich zertifizieren  lassen. Für Ihre eigene Sicherheit sollten Sie keine Tauchgänge machen, für die Sie nicht trainiert haben (Schiffswrack, Tiefseetauchen, Höhlentauchen und mehr). Generell taucht man nicht alleine, außer man ist wirklich ein fortgeschrittener Taucher.
  • Verhindern Sie bleibende Gehörschäden. Mit der Tiefe des Ozeans steigt der Druck auf die Ohren massiv an. Falls Sie den Druck nicht ablassen können, sollten Sie wenige Meter höher schwimmen bis Sie keine Schmerzen mehr haben. Versuchen Sie erneut tiefer abzutauchen, falls das Problem weiterhin besteht, sollten Sie Ihren Tauchgang beenden, damit Sie keinen bleibenden Gehörschaden entwickeln.
  • Atmung. Ein besserer Luftverbrauch hilft Ihnen länger unter Wasser zu bleiben. Sie können Ihre Zeit unter Wasser um viele Prozent erhöhen, wenn Sie regelmäßig und langsam ein- und ausatmen. Dies hilft Ihnen auch ausgeglichen im Wasser zu "schweben".
  • Ihre Ausrüstung verstehen. Es ist wichtig, dass Sie alle Funktionalitäten Ihrer Tauchausrüstung verstehen. Die Tauchkurse von Padi und SSI lernen Ihnen all die wichtigen Punkte in 3 bis 4 Tagen. 

Tauchausrüstung

Der Neoprenanzug  schützt Sie wie eine zweite Haut vor tiefen Wassertemperaturen. Tauchgewichte sind entweder an der Tarierweste angebracht oder Sie werden am Bauch befestigt.

Mit der Tarierweste  können Sie Ihren Auftrieb im Wasser anpassen. Die Weste hält auch Ihren Tauchtank und andere Accessoires in Position.

Der Scuba Regulator hilft Ihnen unter Wasser die richtige Menge an frischer Luft einzuatmen. 

Die Tauchcomputer  haben je nach Modell viele Funktionalitäten und speichern Ihre Tauchdaten.

Tiefenmesser  geben Ihnen Informationen über die Tiefe in der Sie tauchen und über den Luftgehalt in  Ihrem Tank. 

  • Möchten Sie Tauchstunden nehmen? Finden Sie hier mehr Infos über Tauchschnupperkurs , die Sie belegen können.

Nützliche Extras

Mit einer Unterwasserkamera können Sie die magischen Momente, die Sie während ihres Tauchen- oder Schnorcherlebnisses erleben, festhalten.

Je tiefer Sie tauchen, desto dunkler wird es. Eine Taucherlampe  ist für erfahrene Taucher ein Must-Have.

Mit dieser Tauchtasche  können Sie Ihre Ausrüstung sicher verstauen und leicht transportieren. 

Einige Taucher bringen Ihr eigenes Tauchmesser  mit, damit Sie im Falle eines Notfalls unter Wasser gut ausgerüstet sind.

Behalten Sie die Zeit mit einer wasserdichten Taucheruhr  im Auge. Beliebte Hersteller sind unter anderem Suunto, Poseidon ,Tavolino ,Citizen  und Tusa .

Verwandte Ratgeber

Bademode

Sport

Uhren

Digitalkameras und Fotografie

Mode


Zum Lesen empfohlen