By Katarzyna

Rudermaschinen

Contents[Hide]
Rudermaschine  ist auch unter den Namen Ruderergometer  und Rudergerät  bekannt. Es ist ein hervorragendes Sportgerät für Jedermann. Nicht nur professionelle Ruderer können an diesem Gerät trainieren, auch die Nicht-Ruderer, die sich einfach sportlich etwas betätigen möchten. Ein Rudergerät ist vor allem in der kalten Jahreszeit beliebt, weil so zu Hause trainiert werden kann. Außerdem verspricht solch ein Gerät ein Ganzkörpertraining. Das bedeutet, dass viele Muskelgruppen am ganzen Körper entlang trainiert werden können. Außerdem trainieren Sie so schonend das Herzkreislaufsystem. Da die Trainigsphasen variieren, variieren auch die beanspruchten Körperbereiche.

So ein Fitnessgerät können Sie gut entweder in Ihrem Fitnessraum oder im (bewohnbaren und warmen) Keller aufstellen. In einem Wohn- oder Schlafzimmer lässt sich so ein Rudergerät nicht gut aufstellen, weil es relativ groß und sperrig ist und daher viel Platz benötigt. 

Dieser Ratgeber wird Ihnen einerseits erläutern, wie Sie richtig trainieren sollten, damit sich das Training lohnt und Ihre Gelenke geschont werden. Andererseits erfahren Sie welche Muskelgruppen beansprucht werden und selbstverständlich lernen Sie auch unterschiedliche Rudergeräte kennen. Diese sind nach bestimmter Technologie sowie auch nach bestimmten Preisklassen geordnet.

Wenn Sie also etwas Gutes für Ihre Ausdauer, Kraft und Fitness tun sowie Fett abbauen und Muskeln aufbauen möchten, dann sollten Sie keine Zeit verlieren. Finden Sie ein geeignetes Rudergerät für Sie aus und freuen Sie sich schon auf Ihr zukünftiges Training. Übrigens ist dieses Gerät und diese Art zu trainieren hervorragend für beide Geschlechter geeignet.

Richtige Rudertechnik

Die richtige Rudertechnik besteht aus zwei Phasen, dem Vorrollen und dem Durchzug. Der Durchzug besteht wiederum aus drei Schritten, der Auslage, dem Mittelzug und dem Endzug. Alle Schritte sollten sorgfältig und genau durchgeführt werden. Eine falsche Technik und falsche Bewegungen wirken sich negativ auf Ihre Gelenke aus. Die richtige Technik ist nämlich absolut gelenkschonend. Der Ratgeber, Rudertechnik bei Rudergeräten, wird Ihnen sehr nahe erläutern, wie Sie an Rudermaschinen am besten und effektivsten trainieren können. Selbstverständlich können Sie auch aus Büchern die beste Technik lernen. Das Buch „Rudern Basics: Für Einsteiger - Tipps zur Technik - Erste Trainingseinheiten " wird Ihnen das nötige Wissen vermitteln.

Rudergeräte nach bestimmter Technologie

Rudergeräte nach Rudergriffen

Rudergeräte mit Ausleger beinhalten zwei Seilzüge, die für jede Hand vorgesehen sind. Die Bewegungen sind dem Ruderboot nachempfunden. Das bedeutet, dass jedes der beiden Seile unabhängig voneinander gezogen werden kann. Folgende Geräte sind mit Ausleger-Technik ausgestattet:

Rudergeräte mit einem Seilzug sind vorteilhafter, wenn die eigene Koordination noch nicht weit fortgeschritten ist. Dieses System garantiert eine bessere Koordination, konzentriertes Training und gleichmäßige Bewegungen.  Folgende Geräte sind mit einem Seilzug ausgestattet:

Rudergeräte nach Bremssystemen

Die bekannteste, aber auch gleichzeitig die älteste, Bremstechnologie bei Rudergeräten stellt der Hydraulik-Zylinder dar. Dieser erzeugt bei Vorwärts- und Rückwärtsbewegungen einen Gegendruck. Der Widerstand kann über das Verändern der Hebelkraft oder mit Hilfe eines Stellrades stufenweise verstellt werden. Diese Technik birgt jedoch einige Nachteile in sich:

  • Zylinder haben nur eine begrenzte Lebensdauer.
  • Die richtige Einstellung des Zylinders kann lange dauern.
  • Keine fließende Bewegung beim Umkehrpunkt der Bewegung. Sehnen und Gelenke werden stark beansprucht.
  • Gut für den kleinen Geldbeutel.

mit Hydraulik-Zylinder

Kettler Favorit 

Kettler Kadett 

Eine Alternative zu dem ersten System stellt das Magnet-Brems-System dar. Bei diesen Rudergeräten wird die Schwungmasse über den Zug-Griff des Rudergerätes angetrieben. Die Bremsung erfolgt entweder über mehrere Dauermagneten oder mit einem Elektromagneten (das ist bei Wirbelstrom-Bremse der Fall). Die Schwungmasse sollte groß genug sein, damit sich diese beim Ansetzten des Zuges beim Training immer noch bewegt. Das garantiert runde und flüssige Bewegungen. Anders als bei dem ersten System sind hier keine Widerstände beim Anzug vorhanden. Vorteile für dieses System sind:

  • Flüssige und runde Bewegungen möglich.
  • Schonend für Gelenke.
  • Auch andere Trainings mit solchen Geräten möglich, wie Bizeps Training oder Lat-Ziehen.
mit Magnet-Brems-System/Wirbelstrom-Bremse

Kettler Coach LS 

Kettler Ergocoach LS 

Tunturi R60 

Kettler X-Row E3 

Kettler Kettler Cambridge 

mit Magnet-Brems-System/Wirbelstrom-Bremse

Tunturi R30 

Finnlo Aquon XTR 

Reebok I-Rower 

Vision Fitness AR700 

Maxxus RX 810 

 

Das Luftwiderstands-System ist von den bisherigen vorgestellten Bremssystemen dem eigentlichen Rudern am nächsten. Hier haben Sie das beste Rudergefühl, fast wie beim echten Rudern. Aber welche Technik macht dies überhaupt möglich? Durch die Bewegung, die Sie beim Training erzeugen, dreht sich ein Luftrad, das einen Widerstand erzeugt. Beim Ansetzen des nächsten Zuges greifen Sie in die Vorwärtsbewegung des Rades ein, so wie beim richtigen Rudern, wo sich das Boot auch nach vorn bewegt. Dieses System bringt folgende Vorteile mit sich:

  • Absolut fließende, weiche und ruckfreie Bewegungen.
  • Daher auch sehr schonend für die Sehnen und Gelenke.
mit Luftwiderstands-System

Horizon Oxford CS II 

Concept2 Indoor Rower Modell D 

Concept2 Indoor Rower Modell E 

Vision Fitness AR 700 

Das Wasserrad-Prinzip simuliert am besten das Paddel- und Rudergefühl. Im Gerät befindet sich ein Behälter, das mit Wasser gefüllt wird und in dem sich beim Training ein rotierender Paddel bewegt. Zudem kann der Widerstand sogar beeinflusst werden, je nachdem wie viel Wasser eingefüllt wird. Geräte des Herstellers First Degree Fitness verfügen über zwei Kammern im Wasserbehälter, welche eine Variation des Widerstands sogar während des Trainings ermöglichen. Diese Geräte sind absolut empfehlenswert, sind aber gleichzeitig am teuersten.

nach Wasserrad-Prinzip

WaterRower Club Sport mit Monitor /WaterRower Club Sport ohne Monitor 

WaterRower in folgenden Farben: Kirsche ,Nussbaum  oder Esche Natur 

WaterRower S1 Edelstahl 

WaterRower M1 LoRise 

WaterRower M1 HiRise 

nach Wasserrad-Prinzip

MyRower RX850 

First Degree Fitness Pacific 

First Degree Fitness Neptune 

First Degree Fitness E520 

nach Wasserrad-Prinzip

First Degree Fitness Fluid Rower E520 

First Degree Fitness E316 

First Degree Fitness Fluid Rower E316 

First Degree Fitness E216 

Rudergeräte nach Preisklassen

In diesem Abschnitt finden Sie jede Menge Rudergeräte nach ihrem Preis gestaffelt. So finden Sie sehr schnell einen für sich selbst und für Ihren Geldbeutel passenden Ruderergometer.

bis 299 €

bis 150 €

Christopeit Oxford 

Christopeit Cambridge 

AsViva Rower Cardio Dynamik 

Buffalo Aquarius 

bis 299 €

Royalbeach P1 

Hammer Rower Cobra 

Hammer Rower Cobra XTR 

AsViva Rower Cardio IV 

Kettler Favorit 

300 € - 499 €

Hammer Cobra XT 

Kettler Kadett 

Maxxus RX5100 

AsViva Rider Cardio V 

Buffalo Brighton 

500 € - 799 €

Tunturi R25 

Kettler Coach LS 

First Degree Wave Rower Neptune 

Horizon Fitness Oxford II 

Tunturi R35 

800 € - 999 €

Hammer Power Aquon XTR FinnLo 

Maxxus RX910 

Kettler Ergocoach LS 

Tunturi R60 

ab 1.000 €

Concept2 Modell D 

First Degree Fluid Rower E216 

Water Rower Club Sport 

First Degree Fluid Rower E316 

Kettler X-Row E3 

Verwandte Ratgeber

Sport und Freizeit

Rudern

Fitness

Herzfrequenzmesser