Frühlingszeit ist Radfahrzeit

Saisonstart für Radfahren, die beliebteste Aktiv-Sportart der Deutschen

Deutschland ist ein Land der Radfahrer. Es gibt etwa 70 Millionen Fahrräder in Deutschland. 75 Prozent der unter 25-Jährigen treten in die Pedale. Das Fahrrad ist sogar bei den Senioren noch ein Hit: immerhin besitzen noch 43 Prozent der über 80-jährigen einen Drahtesel (Quelle: „Welt in Zahlen – Fahrrad“, 2. 8. 2009, Das Erste). Dabei boomen nicht nur Sportgeräte wie Mountainbikes oder Rennräder, sondern das Fahrrad ist auch als tägliches Fortbewegungsmittel mittlerweile für viele die erste Wahl. Alleine in Berlin strampeln täglich über 400.000 Menschen auf den Radwegen der Stadt und absolvieren damit zwölf Prozent aller in der Bundeshauptstadt zurückgelegten Wege mit dem Drahtesel. Immer mehr dieser Fahrradliebhaber kaufen ihr Mountainbike, das Rennrad, Fahrrad-Trikots und –hosen oder alles notwendige Zubehör wie Fahrradbeleuchtung, Luftpumpen, Fahrradschläuche oder Satteltaschen im Internet. Die größte Online-Auswahl für alles um´s Fahrrad hat ShopWiki.

Vor dem Kauf eines Drahtesels sollte man sich die Frage stellen, für welchen Einsatzzweck das Rad maßgeschneidert sein sollte. Wer das Fahrrad für den täglichen Arbeitsweg braucht, wird besonders auf einen bequeme Sitzposition, effizient arbeitende Kotflügel und natürlich die vom Gesetzgeber vorgeschriebene Sicherheitsausstattung wie Reflektoren und Beleuchtung achten. Sollen auf dem Fahrrad auch Kinder als Passagiere oder der Einkauf aus dem Supermarkt transportiert werden, müssen Rahmen und Reifen besonders stabil konstruiert sein. Außerdem braucht es in diesem Fall einen belastbaren Gepäckträger, der auf dem Fahrrad montiert ist.

Beliebte Sportgeräte: Rennrad und Mountainbike

Immer mehr Freizeitsportler entdecken das Fahrrad als ihr favorisiertes Sportgerät. Seit Jahren steigender Beliebtheit – trotz aller Dopingfälle im Profisport – erfreut sich das Rennrad . Wer der Natur den Vorzug vor der Landstraße gibt, greift zum Mountainbike. Alle diejenigen, die es ein wenig gemütlicher angehen wollen und Bewegung nicht als Leistungssport, sondern als Lebensverlängerung und Steigerung des Wohlbefindens sehen, greifen zum Trekking- oder Tourenrad.

Das Revival des Klapprades

Ein schon fast vergessener Rad-Klassiker hat in den letzten Jahren ein Revival erlebt: Das Klapprad. Die modernen High-Tech-Geräte haben freilich wenig mit den wackeligen und behäbigen Falträdern der 60er-Jahre zu tun. Mini-Packmasse, 14-fach-Schaltungen und extrem geringe Gewichte machen das modern Faltrad zum täglichen Begleiter vieler Stadtmenschen. Vor allem im urbanen Umfeld sind diese Räder extrem beliebt. Da sie spielend in den Kofferraum von Kleinwagen passen, wählen viele „Park & Ride“ wortwörtlich: Mit dem Auto bis zum Stadtrand, den Rest mit dem Fahrrad.

Über ShopWiki

ShopWiki ist mit aktuell über 300 Millionen Produkten und über 300.000 erfassten Online-Shops das weltweit größte Service für komfortables und zeit- und geldsparendes Einkaufen im Internet. Ein von ShopWiki entwickelter Algorithmus crawlt und indiziert regelmäßig das Internet und katalogisiert die gefundenen Shops und Produkte. Das Ziel von ShopWiki ist es, jedes Online erhältliche Produkt zu indizieren. ShopWiki wurde 2005 von Kevin P. Ryan, dem ehemaligen DoubleClick CEO, und Dwight Merriman, ehemals DoubleClick CTO, sowie Eliot Horowitz in New York gegründet. Neben ShopWiki.com bedient ShopWiki in Europa die Märkte Großbritannien, Frankreich, Deutschland und die Niederlande in länderspezifischen Versionen.