Contents[Hide]

Nähen

Sie wollten schon immer eigene Accessoires oder Kleidung nähen, haben sich aber noch nicht an die Materie getraut. Hier helfen wir Ihnen einen kleinen Überblick rund um das Thema Nähen zu verschaffen. Sie erfahren welche Nähmaschinen es gibt, wo der Unterschied zwischen Garn und Zwirn liegt und was die Nummern auf den Fadenrollen zu bedeuten haben. Natürlich können Sie auch unsere Suchmaschine benutzen, um die passenden Materialien zu finden. 

Fachbegriffe

Ob mit der Hand oder Maschine, zum Nähen brauchen Sie gutes Garn und Faden. Die Nadel- und Fadenstärke hängt vom jeweiligen Material ab, dass Sie bearbeiten wollen. Zum Nähen eignen sich Leder, Baumwolle, Polyester- und Stretchstoffe. In der Regel bezeichnet nähen das Fixieren von Nähten mit Nadel und Faden. Unterformen des Nähen sind Sticken, bei der ein Stoff mit einem Muster bestickt wird. Und das Quilten, bei dem eine Stoffdecke aus in der Regel drei Lagen zusammen genäht wird. Beim Nähen werden verschiedene Ausdrücke verwendet, die folgende Bedeutung haben:

  • Durchschlagen: Nahtlinien werden mit Nadel und Faden gekennzeichnet.
  • Saum: Nennt man die umgenähte Kannte am Rock- oder Hosenende.
  • Steppen: Das Nähen mit Nähmaschine um eine Naht anzufertigen.
  • Versäubern: Das Verstärken der Naht um das Ausfransen zu vermeiden.

Nähen Ratgeber

Nähmaschinen

Nähnadeln

Nähsets

Garnrollen

Beliebte Produkte

Perlgarn 

Perlgarn wird hauptsächlich zum Sticken verwendet.

Sticknadel 

Sticknadeln mit oder ohne Spitze im Kombipack mit verschiedenen Stärken.

Schneiderschere 

Zum Nähen brauchen Sie eine gute Stoffschere.

Nahttrenner 

Beim Nähen ein essentielles Werkzeug, das oft zum Einsatz kommen wird. 

Stecknadeln 

Stecknadeln im praktischem Kreis, zum einfachen Greifen und Verstauen.

Verwandte Ratgeber

Externe Links