By Katarzyna

Contents[Hide]

Espressomaschinen

Espresso ist eine italienische Kaffeespezialität, die längst auch bei uns zu einem festen Repertoire zählt. Er wird aber nicht wie Kaffee getrunken. Kaffee wird vor allem schnell getrunken, die meisten sehen es als morgendliches und selbstverständliches Ritual an. Espresso wird insbesondere genossen. Entweder als Digestif nach dem Essen oder zwischendurch als eine kleine Bekräftigung mit großer Wirkung. Vorsicht sollte jedoch beim Genuss geboten sein. Zu viele Espresso machen nicht nur wach, sondern vor allem unruhig. Lesen Sie in diesem Ratgeber mehr zu Espressomaschinen, welche Varianten es gibt und welche Espressomaschinen die beliebtesten sind.

Modellvarianten

  • Siebträgermaschinen -- Siebträgermaschinen verfügen über einen Siebträger, in dem Kaffepulver gefüllt und dieser mit einem Bajonettverschluß in der Maschine fixiert wird. Diese Geräte arbeiten mit Druck, der im optimalsten Fall auf 9 bar eingestellt wurde. Die Komponenten in dieser Maschine, wie der Mahlgrad, die Menge und Stärke der Kompression des Kaffeepulvers sowie auch die Dauer der Brühzeit, können manuell eingestellt werden. Deswegen sind diese Geräte insbesondere für geübte Hände geeignet. Falls Sie noch nie mit solch einem Gerät gearbeitet haben, werden Sie erst einmal an einigen Tassen üben müssen. Dafür aber können Sie einen Espresso ganz nach Ihrem individuellen Geschmack kreieren.
  • Zentrifugenmaschinen -- Zentrifugenmaschinen begeben sich im unteren Preissegment, da sie relativ günstig in der Herstellung sind. Sie arbeiten nicht mit Druck, wie die Siebträgermaschinen, sondern mit einer kleinen Zentrifuge. Der Kaffee befindet sich dabei in dieser Zentrifuge, das heiße Wasser durchströmt mit Hilfe der Zentrifugalkraft den Kaffeepulver.
  • Kaffeevollautomaten -- Kaffeevollautomaten arbeiten auf Knopfdruck. Sie sind sehr benutzerfreundlich, denn ein Espresso kann ohne besonderen Kenntnisse einfach zubereitet werden. Der Nachteil bei diesen Maschinen ist, dass Sie kaum individuelle Einstellungen vornehmen können. Die Variationen von Espressi sind bereits gespeichert und Sie können nur zwischen den wählbaren Espressostärken und -größen auswählen.

Beliebte Espressomaschinen

Eine Espressomaschine sollte einen heißen Espresso mit einer festen Crema und einem kräftigen, aber nicht zu bitteren Geschmack liefern. Hier werden Ihnen beliebte Espressogeräte vorgestellt, deren Preis jeden Geldbeutel berücksichtigt. Da die Siebträgermaschinen auf dem Markt dominieren, werden Ihnen hier auch nur solche vorgestellt.

Tipp: Probieren Sie doch etwas anderes aus. Wie wäre es mit einem Espresso Macchiato, der mit heißer Milch und Milchschaum zubereitet wird, oder mit einem Espresso mit Zitrone/Zitronensaft, der schnell Kopfschmerzen lindern soll.

ECM Technika III 

 Eine Siebträgermaschine, mit der sich Kaffee und Espresso zubereiten lässt. Der Wassertank beinhaltet 3,5 Liter. Mit Tassenwärmefläche für bis zu 12 Espressotassen. Pumpendruck 18 bar.

Saeco Aroma RI9376/01 

Ein Siebträgergerät mit einer Dampfdüse für Cappuccino- oder Teezubereitung. Der Wassertank beinhaltet 2,5 Liter. Eine Tassenwärmefläche ist ebenso vorhanden. Pumpendruck 15 bar.

Gaggia 610100213 Espressoautomat 

Eine Espressomaschine mit Siebträger aus verchromtem Messing. Der Wassertank beinhaltet 2,1 Liter. Mit integriertem Tassenwärmer.

Illy Francis X1 

Diese Siebträgermaschine ist in unterschiedlichen Farben erhältlich, in Edelstahl, rot und schwarz. Mit integrierter Mühle für Espressobohnen. Der Wassertank beinhaltet leider nur 1,2 Liter.

DeLonghi EC 190 

Dieses Siebträgergerät verfügt über ein Cappuccino System, mit dem Sie einen Milchschaum für Cappuccino zubereiten können. Spart Strom, da eine automatische Abschaltung möglich ist. Pumpendruck 15 bar. Im Lieferumfang ist nur ein Sieb für 2 Tassen erhältlich. Ein Sieb für nur eine Tasse muss extra bestellt werden.

Verwandte Ratgeber